Nutzernamen der Zukunft

Ich möchte eine kurze Frage in den Raum werfen. Wie sieht der Nutzername der Zukunft aus?

Viele Plattformen im Internet arbeiten mit „Benutzernamen“ wobei die meisten nach dem „first-come, first-served“-Prinzip die Namen vergeben. Wenn der gewünschte Name bereits vergeben ist, heißt es in den meisten Fällen schlicht: Pech gehabt! Höchsten VIPs, bekannte Firmen (bzw. deren Anwälte) oder eine Dosis „Vitamin B“ haben die Möglichkeit, vergebene Namen für sich zu beanspruchen.

Dadurch dass auf diesen Plattformen jeder Name einmalig ist, gehen einem wenn man Twitter als Beispiel nimmt langsam wirklich alle Möglichkeiten für einen halbwegs logische und ansehnlichen Namen aus. Das ruiniert schon vor der Registrierung die User Experience! Im ersten Quartal 2016 waren es ca. 310 Millionen monatlich aktive Nutzer bei ca. 1,3 Milliarden bestehenden Accounts. Trotzdem bleiben die „inaktiven Accounts“ bestehen …

Mir sind nur wenige Plattformen bekannt welche mit anderen Systemen arbeiten. Der Spiele-Client Battle.net von Blizzard beispielsweise lässt Namen mehrfach vergeben.

„Each BattleTag is assigned a numeric ID to create a unique identifier (for example, FallenSlayer#3592).“ — battle.net

Wie sieht der Nutzername der Zukunft aus?

Kommentar verfassen